Berufsunfähigkeit

Berufsunfähigkeit Versicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung wird in der Regel zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt gezählt. Die Berufsunfähigkeit Versicherung bewahrt die versicherten Personen vor einem finanziellen Ruin im Falle einer Berufsunfähigkeit. Wer berufsunfähig wird, darf heute nicht mehr damit rechnen, mit einem ausreichenden Geldbetrag von staatlicher Seite unterstützt zu werden. Früher war auch die Berufsunfähigkeit durch die gesetzliche Rentenversicherung abgedeckt. Heute gilt dies nur noch für Personen, die vor dem Jahr 1961 geboren worden sind. Für alle, die nach dem 1961 geboren wurde, ist nur noch die Erwerbsunfähigkeitsrente vorgesehen. Bei der Erwerbsfähigkeitsrente muss zwischen der vollen und der halben Erwerbsunfähigkeitsrente unterschieden werden. In jedem Fall müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein, um überhaupt eine Erwerbsunfähigkeitsrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung zu erhalten. Hinzukommt, dass die Erwerbsunfähigkeitsrente zumeist nicht ausreicht, um die Lebenshaltungskosten zu decken. Aus diesem Grund sollte jeder eine Berufsunfähigkeit Versicherung haben.

Hier geht es zum kostenlosen Berufsunfähigkeit Versicherung Vergleich der Testsieger:

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig?

Wie bereits erwähnt, erhalten Personen, die nach 1961 geboren worden sind, keinen ausreichenden finanziellen Schutz vom Staat, wenn sie berufsunfähig werden sollten. Die Berufsunfähigkeit kann jedoch grundsätzlich jeden treffen. Sei es ein Unfall oder eine Erkrankung, wer berufsunfähig wird und keine Berufsunfähigkeit Versicherung mit einer ausreichend hohen BU-Rente abgeschlossen hat, kann den bislang gewohnten Lebensstandard zumeist nicht mehr halten. Oftmals ist derjenige dann auf Sozialhilfe angewiesen. Um sich vor solch einem existenziellen Risiko zu schützen, ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeit Versicherung empfehlenswert. Eine Berufsunfähigkeit betrifft im Übrigen nicht nur ältere Menschen, auch junge Menschen können berufsunfähig werden. Aktuell führen psychische Erkrankungen die Liste der Gründe für ein vorzeitiges Ausscheiden aus dem Beruf an.

Wann sollte eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen werden?

Experten empfehlen, eine Berufsunfähigkeitsversicherung möglichst frühzeitig abzuschließen. Im Idealfall schließen Verbraucher eine Berufsunfähigkeit Versicherung ab, wenn sie noch jung und gesund sind. Interessenten sollten wissen, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung für junge, gesunde Menschen wesentlich günstiger ist. Zudem können die Versicherungsgesellschaften den Antrag auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung ablehnen, wenn bereits bestimmte Vorerkrankungen festgestellt wurden. In manchen Fällen wird der Antrag zwar nicht abgelehnt, der Interessent enthält jedoch einen Risikozuschlag oder es werden bestimmte gesundheitliche Risiken ausgeschlossen. Es daher ratsam, eine Berufsunfähigkeitsversicherung so früh wie möglich abzuschließen. Oftmals gibt es bereits besonders attraktive Angebote für Berufsanfänger, Auszubildende und Studenten.

Berufsunfähigkeitsrente richtig wählen

Die Berufsunfähigkeit Versicherung besteht in der Regel aus einer Berufsunfähigkeitsrente, kurz BU-Rente. Diese Rente sollte in ausreichender Höhe gewählt werden. Verbraucher sollten beim Abschluss einer Berufsunfähigkeit Versicherung darauf achten, dass die Rente so hoch ist, dass dadurch der Lebensunterhalt bestritten kann. Die BU-Rente sollte daher weitgehend dem bisherigen Nettolohn angepasst werden. Verbraucher sollten keine zu niedrige BU-Rente wählen, nur um Kosten für die monatliche Prämie einzusparen. Im Ernstfall reicht diese Rente dann zumeist nicht aus und die versicherte Person ist dennoch auf Sozialhilfe angewiesen.

Worauf sollten Verbraucher achten?

Wer eine Berufsunfähigkeit Versicherung nutzen möchte, sollte die verschiedenen Angebote genau vergleichen. Oftmals werden Berufsunfähigkeitsversicherungen in Kombination mit einer Lebensversicherung angeboten. Hier sollten Verbraucher genau abwägen, ob sie beide Versicherungen benötigen, und wenn ja, ob sie diese in einer Police abschließen möchten. Beim Vergleich der verschiedenen Berufsunfähigkeit Versicherungen sollten Interessenten zudem darauf achten, dass die Versicherung auf die abstrakte Verweisung verzichtet. Tut sie das nicht, kann die versicherte Person auch dazu angehalten werden, sich einfach einen anderen Beruf zu suchen, der trotz Erkrankung oder Unfall noch ausgeübt werden kann. Optimal ist, wenn die Versicherung bei veränderten Lebensumständen wie Heirat, Geburt eines Kindes und Jobwechsel angepasst werden kann.

Iconic One Theme | Powered by Wordpress